>

Graz: drei >redmail Firmenfahrzeuge sind seit Jänner 2022 mit Elektroantrieb unterwegs

By 2. Mai 2022 Mai 5th, 2022 Allgemein
E-Pool-Auto rechte Scheibe

Leise in der Nacht unterwegs mit Elektroautos

An den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit kommt in Zeiten des Klimawandels keine Branche vorbei. Auch in der >redmail optimieren wir ständig unsere Prozesse und Werkzeuge, um den Anforderungen der Zeit gerecht zu werden.

Daher freuen wir uns sehr, dass in Graz im Jänner 2022 drei Firmenautos auf Elektroantrieb umgestellt wurden. Umgesattelt habe man nicht etwa wegen der Kosten, denn die seien durchaus noch mit gewöhnlichen Automobilen vergleichbar. Sondern vielmehr wegen des leisen Fahrens, weil die Fahrzeuge doch sehr häufig nachts unterwegs sind.

Michael Metzl

Michael Metzl

 „Wir brauchen sie für die Qualitätskontrolle der Zustellung in der Nacht, erledigen damit Ersatzzustellungen, wenn etwa ein Zustellpartner ausfällt, oder nutzen sie tagsüber für Nachlieferungen, wenn eine Zustellung in der Nacht nicht wunschgemäß geklappt hat“, erzählt Prokurist Michael Metzl.

 

 

 

Die Einbindung in den Zustellalltag schildert der Gebietsbeauftragte Harald Paier, welcher unter anderem auch die Firmenfahrzeuge betreut, wie folgt:

„Im Großen und Ganzen sind die Elektroautos für die Nachtarbeit perfekt. Sie sind sehr leise und super zum Fahren in der Stadt. Daher werden sie derzeit vorwiegend von den Qualitätsbeauftragten für die Kontrolltouren genutzt. Die Reichweite ist natürlich ein Thema, vor allem, was die Ersatzzustellung Überland angeht. Hier werden wir noch Erfahrungen sammeln.“

Antrieb der E-Autos aus selbst erzeugtem Strom

Nicola Kasakoff

Nicola Kasakoff

Eigens für die neuen Elektroautos wurden auch Ladestationen auf den entsprechenden Parkflächen am Gadollaplatz aufgebaut, welche den Strom von den Photovoltaik-Anlagen auf dem Hochgaragen-Dach beziehen.

„Wir haben vier Ladestationen für die>redmail im Außenbereich des Styria Media Center Graz aufgebaut, in der Hochgarage gibt es noch einmal 30“, erzählt Nicola Kasakoff, Geschäftsführer des STYRIA Facility Managements. 

 

 

E-Autos sind auch für Kärnten geplant

Die E-Mobility-Offensive bei der >redmail soll aber weitergehen. Geplant ist, auch in der Kärntner Niederlassung auf strombetriebene Firmenfahrzeuge umzusteigen. Das könne aber noch etwas dauern, da man noch auf der Suche nach einer passenden Lösung für die Ladestationen ist.

 

>Zurück zur Übersicht