Zustellpartner

Frühstück bestellen und bis vor die Tür liefern lassen – Hausbrot macht es möglich

  • 0
  • 23. August 2018
fruestueck-blog

fruestueck-blogBrot oder Semmel? Marmelade oder Honig?
Tee oder Kaffee?
Stellen Sie einfach am Vortag das Lieblingsfrühstück zusammen, bestellen Sie es online und die Logistik-Profis von connect724 kümmern sich darum, dass die Produkte frisch und pünktlich am frühen Morgen an die Wohnungstür zugestellt werden. Dieser Service wird in Wien sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr angeboten. Gusto bekommen? Einfach reinklicken: www.hausbrot.at.

Neben allen Lebensmitteln, die man für ein ausgewogenes Frühstück braucht, hat  Hausbrot.at auch Produkte für die Jause oder den Mittagssnack im Sortiment. Hausbrot hat sich mittlerweile zu einem beliebten Service in Wien und Umgebung entwickelt. Im Laufe der Jahre konnten immer mehr zuverlässige Partnerunternehmen gewonnen werden.

So zählen beispielsweise die Bäckerei Felber, Joseph Brot, NÖM oder die Bäckerei Geier zu langjährigen Partnern. Um das Produkt ständig weiterzuentwickeln und den Kundenbedürfnissen anzupassen, bietet die connect724 die besten Rahmenbedingungen. Um den Kunden die bestmögliche Frühstücksauswahl zu bieten ist es natürlich wichtig die Frühstücksgewohnheiten der Österreicherinnen und Österreicher zu kennen. Und denen ist Hausbrot in einer Umfrage auf den Grund gegangen.

Wie frühstückt Österreich?

Im Auftrag von Hausbrot.at, dem Frühstückslieferservice der connect724, erhob meinungsraum.at im Rahmen einer repräsentativen Umfrage unter 1.000 Österreichern spannende Fragen rund um das Thema Frühstücksverhalten in Österreich.

Eines wird dabei schnell klar: Österreich ist ein Land der Frühstücksliebhaber.

Ein kleiner Auszug aus der Studie folgt:

Sport, Sex oder Social Media: so startet österreich in den Tag

Herr und Frau Österreicher sind am Morgen wahre Sex- und Sportmuffel. Nur sechs Prozent der Österreicher haben vor dem Frühstück Sex, vier Prozent machen Sport zu Hause, und nur drei Prozent betätigen sich sportlich außer Haus. Dafür steht das Thema Körperpflege und Styling am Morgen in Österreich hoch im Kurs (60 %) ebenso wie das Thema Handy checken (34 %).

Morgenstund’ hat Gold im Mund, aber nicht in Österreich

In Österreich lässt man den Wochentag gerne ganz gemütlich angehen. Mit einem Frühstück um durchschnittlich 7.17 Uhr unter der Woche sind die Österreicher relativ spät dran. Dafür zählen sie sich am Wochenende nicht zu den Langschläfern. Denn da sitzen sie durchschnittlich schon um 8.36 Uhr am Frühstückstisch.

Die Top 10 am österreichischen Frühstückstisch

Das sind noch immer wahre Klassiker. Ohne Kaffee geht am Morgen in Österreich gar nichts. Beim Essen sind die Österreicher aber eher bescheiden. Brot, Butter und Marmelade reichen unter der Woche für einen guten Start in den Tag völlig aus. Erst am Wochenende darf es auch ein bisschen mehr sein. Da gehören Eier, Fruchtsäfte, Schnittkäse, Gebäck, Wurst und Schinken auf den österreichischen Frühstückstisch.

Frauen sind die kommunikativen Frühstückerinnen

Kein Klischee, sondern gelebte Realität: Österreichs Frauen sind am Morgen viel kommunikativer als die Männer. 44 Prozent der Österreicherinnen und nur 34 Prozent der Männer unterhalten sich gerne beim Frühstück. Dafür ist das Lesen von Print-Zeitungen bei 35 Prozent der österreichischen Männer sehr beliebt (bei den Frauen nur bei 25 Prozent).
Im Internet surfen und die Kommunikation via Social Media ist in Österreich auch stark in weiblicher Hand: 19 Prozent der Frauen, aber nur zehn Prozent der Männer kommunizieren während des Frühstücks via Facebook, Instagram oder Youtube.

Sparsamer Genuss bei der wichtigsten Mahlzeit des Tages

Fragt man die Österreicher nach ihrer Einschätzung bezüglich der Kosten für ihr Sonntagsfrühstück, so fallen diese mit durchschnittlich € 4,90 erstaunlich gering aus.

Frühstück an die eigene Haustür wird immer beliebter

52 Prozent der befragten Österreicher können sich eine Bestellung bei Frühstücks-, Jausen-, Brot- oder Gebäckslieferanten sehr gut vorstellen. Frauen (56 Prozent) sind diesem Service etwas mehr zugetan als Männer (48 Prozent).

Steigender Appetit auf das Wiener Frühstückslieferservice hausbrot.at

Seit 2011 wurden von Hausbrot.at über vier Millionen Produkte – davon 870.000 Semmeln, 460.000 Laibe Brot und 498.000 Stück süße morgendliche Schmankerln (davon 58.000 Krapfen) – direkt an die Wohnungstüren der Hausbrot.at-Kunden geliefert.

Neues bei hausbrot.at

Das Wiener Frühstückslieferservice Hausbrot.at hat sein Sortiment erweitert und bietet Obst, Suppen, Sugo, Chili und Gulasch von Meislmichl sowie Superfood-Drinks von Green Panda.
Außerdem können Kunden ab sofort bis 20 Uhr bestellen, auch am Wochenende.

HAUSBROT.AT ist ein Service der connect724 GmbH und beliefert Kunden in Wien, Mödling, Perchtoldsdorf und Brunn am Gebirge mit frischem Frühstück und mit Jause für zwischendurch direkt an die Wohnungs-, Haus- oder Bürotür. Geliefert wird von Montag bis Freitag bis 6.30 Uhr sowie am Wochenende und an Feiertagen bis 7.30 Uhr.